G7-Gipfel: Verschluss-Sache

Es ist nur ein Detail am Rand, aber bezeichnend für die paranoide Angst der Mächtigen vor den Bürgern.

Zünftige Gebirgsschützen als folkloristische Staffage zum G7-Alpen-Gipfel, aber bitte schön nur mit kastriertem Karabiner ohne Verschluss.

Kastrierte Gebirgsschützenkarabiner

Immerhin durfte der Kolben ohne Schaumgummiverpackung geführt werden, was immerhin noch das Restrisiko eines Einsatzes als Keule zugelassen hätte…

Eine Antwort auf „G7-Gipfel: Verschluss-Sache“

  1. Dann bliebe noch die Frage an die bayerischen Schützenkameraden, warum sie sich für so einen Dreck hergeben.

    Konsequent wäre es gewesen, den Mumpitz mit kastrierten Gewehren nicht mitzumachen. Alles andere ist Anbiederung und political correctness.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.